Grafik

Streuobstwiese "Roßfeld"

.

Ein herrlicher Blick auf den Geopark Ries eröffnet sich vom „Roßfeld“, dem Gebiet nördlich der ehemaligen Residenzstadt Oettingen, wo der Rand des Ries-Kraters vom Beckenboden nach Norden hin ansteigt. Als ein rankenreicher Trockenstandort mit offenen Felsen, Kalkmagerrasen und größeren Streuobstbeständen wird es als Lebensraum für Tiere und Pflanzen von überregionaler Bedeutung und als bedeutendes Naherholungsgebiet für Oettingen eingestuft.  Zwar wurde bereits ab 1850 die Anpflanzung von Obstbäumen intensiv gefördert, doch durch fehlende Baumschulen und die mangelnde Bereitschaft der Bauern, den Obstbau zu unterstützen, entstanden „Obstbaumanlagen“ wie die auf dem Roßfeld erst im Laufe des 19. Jahrhunderts. 1906 ließen schließlich die städtischen Gremien hier rund 800 Obstbäume pflanzen, deren Restbestände und Nachpflanzungen auch heute noch vom Obst- und Gartenbauverein sowie von der Ortsgruppe Oettingen des Bund Naturschutzes betreut werden.

Öffnungszeiten
Ganzjährig

Adresse
Am nordwestlichen Ortsrand der Stadt Oettingen i.Bay.

Lage
Am nordwestlichen Ortsrand der Stadt Oettingen i.Bay.

Kontakt
Tourist-Information Oettingen, Schloßstraße 36, 86732 Oettingen i. Bay., Tel. 09082-709 52, mail tourist-information@oettingen.de

Weitere Informationen
www.oettingen.de








  
 
 
showpage.php?SiteID=1
showpage.php?SiteID=7
Diese Termine sollten Sie nicht verpassen! [...mehr]
showpage.php?SiteID=1
showpage.php?SiteID=1
Consumenta - wir sind dabeiConsumenta - wir sind dabei